14
German Language French Language

Pont - Lultzhausen

 
Tiefe: 25-30m

Beschreibung des Tauchplatzes:

Die Strasse, welche über die Brücke von Lultzhausen führt, hat früher (vor Errichtung des Stausees und dem Bau der neuen Talbrücke) die Dörfer Insenborn und Lultzhausen verbunden. Sie führt über die "Ningsenerbaach" kurz bevor diese in die Sauer mündet.

Interessante Punkte:

Brücke, Sauerbett, alte Strasse mit Mauerüberresten, Kuh, Hirsch, Wolf, "roude Léiw", Fahrrad, Strassenbeschilderung

Fauna: Barsch, Hecht, Zander, Aale, Wels, Flusskrebs, Karpfen

 

Ablauf des Tauchgangs:

Variante 1) Base Nautique Lultzhausen

(Bitte nehmen Sie Rücksicht auf laufende Operationen der Rettungstaucher und verzichten Sie ggf. auf diesen Einstieg!)

Suchen Sie an der Spitze am Fuss der grossen Felswand nach den Ruinen des Hauses "Hoffmann". Tauchen Sie eine Kompasspeilung von 200° bis Sie die alte Strasse erreichen, bzw. den kleinen Hang hinter der Strasse (1-2 Minuten). Drehen Sie sich nun 90° nach rechts und folgen Sie dem Verlauf des Hanges bzw. der Strasse, welche Sie zur Brücke führt.

Um zur Felswand zurückzukehren, folgen Sie der Kompasspeilung 60° oder folgen Sie dem Verlauf der Strasse, um über diese am Gebäude des Yachtvereins Lultzhausen vorbei am Fuss der Talbrücke auszusteigen.

Variante 2) Plage Rimini

Wählen Sie als Einstieg eine Stelle am rechten Ufer des Strandes und beginnen Sie eine Talüberquerung (Peilung 290°). Der Hang fällt leicht ab und schwimmen Sie einige Minuten, bis Sie schneller an Tiefe gewinnen. Auf dem Grund werden Sie auf die alte Strasse stossen, welche talabwärts durch eine Mauer befestigt ist. Drehen Sie 90° nach rechts und folgen Sie der Mauer, welche an einigen Stellen unterbrochen ist, folgen Sie deshalb dem ursprünglichen Verlauf der Mauer weiter. Kurz bevor Sie die Brücke erreichen, wurde die alte Strasse aufgerissen, seien Sie hier vorsichtig um ihren Partner nicht zu verlieren. Behalten Sie die ursprüngliche Richtung bei, dann werden Sie direkt auf die Brücke stossen.


German Language French Language

Maison Hoffmann

 
Tiefe: 25-30m

Beschreibung des Tauchplatzes:

Das Haus "Hoffmann" wurde vor Füllung des Stausees abgerissen und befand sich im Tal nahe der Brücke von Lultzhausen. Heute findet man noch Teile der Grundmauern, Holzbalken und Pfeiler des am Haus angebauten alten Stalles.

Interessante Punkte:

Brücke, Felswand an der Spitze, Haus Hoffmann, Skelett, Cowboy, Villa Wagner, Übungsplattformen, viele Fische unter den schwimmenden Bootsstegen

Fauna: Barsch, Hecht, Zander, Aale, Wels

Ablauf des Tauchganges:

Einstieg: Base Nautique Lultzhausen (bitte nehmen Sie Rücksicht auf laufende Operationen der Rettungstaucher)

Suchen Sie am Fuss der grossen Felswand, unterhalb des schwimmenden Bootsteges, in einer Tiefe von 18-20m die Ruinen des Hauses "Hoffmann". Sie stossen direkt auf die Grundmauern, einen Stützpfeiler des Stalles und wenn Sie sich etwas von der Felswand entfernen, Kompass ca 200°, verschiedene Steinhaufen und Holzbalken des alten Hauses.


17
German Language French Language

Pont - Insenborn

 
Tiefe: 24-29 m

Beschreibung des Tauchplatzes:

Die alte Brücke, welche Liefrange und Insenborn verband, existiert nicht mehr. Sie können aber am Nord- und Südufer die Brückenpfeiler und die Strasse finden. Am südlichen Brückenpfeiler können sie den alten Wasserpegel noch finden, am nördlichen Ufer sind einige Gegenstände am Brückenkopf abgestellt.

Interessante Punkte:

Brücke, Wasserpegel, Autoscooter, Hai, Gëlle Fra, Krebs, Laptop, Kasse, Zwergen, Figuren

Fauna: Barsch, Hecht, Zander, Aale, Wels, Flusskrebs, Karpfen

Ablauf des Tauchganges:

Einstieg:

Variante 1) (für sehr erfahrene Taucher, welche ihren Luftverbrauch einschätzen können, oder D12 und mehr tauchen)

Einstieg von Lultzhausen (Base Nautique), über die Ruinen des Hauses Hoffmann, über die Brücke von Lultzhausen, immer der Strasse entlang, vorbei an Kuh, Hirsch, Strassenschild, Fahrrad, Gëlle Fra, Hai, Brücke und anschliessend wieder zurück. (Deko garantiert)

Variante 2) (einfachste Variante)

Einstieg in Höhe des runden Turms, in der Mitte des Strandes Rimini (Plage I). Nehmen Sie mit dem Kompass Kurs auf die gegenüberliegende Seite und folgen Sie dem Hang in die Tiefe bis Sie auf die Strasse stossen. An der Mauer, welche sich talwärts befindet, biegen Sie links ab und folgen der Mauer bis zum Ende, wo Sie den südlichen Brückenkopf erreichen. (In Nähe der Brücke befinden sich weitere Objekte, welche sich einfach in den Tauchgang einbinden lassen: Hai, Scooter, Krebs, Gëlle Fra, Laptop, Kasse, uvm.)

Variante 3) (einfache Variante)

Einstieg entlang des Hafens des Solarboots. Folgen Sie der Strasse ins Wasser und tauchen Sie entlang dieser Strasse, bis Sie eine Tiefe von 22-24m erreichen. (Die Strasse fällt sehr langsam ab, daher dauert es lange, bis Sie die Tiefe erreichen.) Halten Sie sich nun nördlich und suchen Sie den Brückenkopf. Vom Brückenkopf können Sie einige Meter entlang am alten Wasserpegel in das Sauerbett tauchen.


18
German Language French Language

Autoscooter

 
Tiefe: 23-26

Den Autoscooter finden sie an der Strasse auf dem Brückenkopf (Pont-Insenborn) in südlicher Richtung (Kompass SSO, ca 150°)

Beschreibung des Tauchplatzes:

Die alte Brücke, welche Liefrange und Insenborn verband, existiert nicht mehr. Sie können aber am Nord- und Südufer die Brückenpfeiler und die Strasse finden. Am südlichen Brückenpfeiler können sie den alten Wasserpegel noch finden, am nördlichen Ufer sind einige Gegenstände am Brückenkopf abgestellt.

Interessante Punkte:

Brücke, Wasserpegel, Autoscooter, Hai, Gëlle Fra, Krebs, Laptop, Kasse, Zwergen, Figuren, ...

Fauna: Barsch, Hecht, Zander, Aale, Wels, Flusskrebs, Karpfen

Ablauf des Tauchganges:

Einstieg:

Variante 1) (für sehr erfahrene Taucher, welche ihren Luftverbrauch einschätzen können, oder D12 und mehr tauchen)

Einstieg von Lultzhausen (Base Nautique) über die Ruinen des Hauses Hoffmann, über die Brücke von Lultzhausen, immer der Strasse entlang, vorbei an Kuh, Hirsch, Strassenschild, Fahrrad, Gëlle Fra, Hai, Brücke und anschliessend wieder zurück. (Deko garantiert)

Variante 2) (einfachste Variante)

Einstieg in Höhe des runden Turms in der Mitte des Strandes Rimini (Plage I). Nehmen sie mit dem Kompass Kurs auf die gegenüberliegende Seite und folgen sie dem Hang in die Tiefe bis sie auf die Strasse stossen. An der Mauer, welche sich talwärts befindet, biegen sie links ab und folgen der Mauer bis zum Ende, wo sie den südlichen Brückenkopf erreichen. (In Nähe der Brücke befinden sich weitere Objekte, welche sich einfach in den Tauchgang einbinden lassen: Hai, Scooter, Krebs, Gëlle Fra, Laptop, Kasse, uvm.)

Variante 3)

Einstieg entlang des Hafens des Solarboots. Folgen sie der Strasse ins Wasser und tauchen sie entlang dieser Strasse bis sie eine Tiefe von 22-24m erreichen. Die Strasse fällt sehr langsam ab, daher dauert es lange bis sie die Tiefe erreichen. Halten sie sich nun nördlich und suchen sie den Brückenkopf. Vom Brückenkopf können sie einige Meter entlang am alten Wasserpegel in das Sauerbett tauchen.


19
German Language French Language

Hai / Requin

 
Tiefe:

Den Hai finden sie im Flussbett der Sauer unterhalb der Strasse vor dem Brückenkopf (Pont-Insenborn). 

Beschreibung des Tauchplatzes:

Die alte Brücke, welche Liefrange und Insenborn verband, existiert nicht mehr. Sie können aber am Nord- und Südufer die Brückenpfeiler und die Strasse finden. Am südlichen Brückenpfeiler können sie den alten Wasserpegel noch finden, am nördlichen Ufer sind einige Gegenstände am Brückenkopf abgestellt. 

Interessante Punkte:

Brücke, Wasserpegel, Autoscooter, Hai, Gëlle Fra, Krebs, Laptop, Kasse, Zwergen, Figuren, ...

Fauna: Barsch, Hecht, Zander, Aale, Wels, Flusskrebs, Karpfen

Ablauf des Tauchganges:

Einstieg:

Die verschiedenen Varianten finden sie bei der Beschreibung der Brücke von Insenborn. Um den Hai zu finden, haben sie 2 Möglichkeiten:

1 Variante (einfachste): folgen sie vom Brückenkopf aus der Strasse in östlicher Richtung, nach ein paar Metern finden sie ein rotfarbenes Kabelschutzrohr, welches im Freiwasser in die Tiefe führt. Wenn sie diesem Kabel in die Tiefe folgen, finden sie das Gestell, an welchem sich der Hai befindet. Vorsicht, durch die hohe Tauchtiefe eignet sich dieser Tauchplatz nur für erfahrene Taucher.

2 Variante (schwieriger): von der tiefsten Position des Wasserpegels folgen sie der Kompasspeilung von 30° 


20
German Language French Language

Kuh / Vache

 
Tiefe: 23-26m

Beschreibung des Tauchplatzes:

Die Kuh findet man auf der Strasse zwischen Insenborn und Lultzhausen. Man kann die Kuh sowohl vom Strand "Rimini" (Plage 1), als auch von Lultzhausen erreichen, indem man dem Strassenverlauf folgt.

Interessante Punkte:

Brücke, Sauerbett, alte Strasse mit Mauerüberresten, Kuh, Hirsch, Wolf, "Roude Léiw", Fahrrad, Strassenbeschilderung

Fauna: Barsch, Hecht, Zander, Aale, Wels, Flusskrebs, Karpfen

 

Ablauf des Tauchganges:

Variante 1) Base Nautique Lultzhausen

(Bitte nehmen sie Rücksicht auf laufende Operationen der Rettungstaucher und verzichten ggf auf diesen Einstieg!)

Suchen sie an der Spitze am Fuss der grossen Felswand nach den Ruinen des Hauses "Hoffmann". Tauchen sie eine Kompasspeilung von 200° bis sie die alte Strasse erreichen, bzw. den kleinen Hang hinter der Strasse (1-2 Minuten). Drehen sie sich nun 90° nach rechts und folgen sie dem Verlauf des Hanges bzw. der Strasse, welche sie zur Brücke führt. Überqueren sie die Brücke und folgen sie der Strasse, zu einem gegebenen Moment ist die Strasse durch Baggerarbeiten unterbrochen, folgen sie der gleichen Richtung, nach wenigen Metern finden sie die Strasse wieder. Am besten sie folgen der kleinen Mauer am rechten Strassenrand in südwestlicher Richtung (ca. 200 °). Nach wenigen Minuten stossen sie auf die Kuh. 

 

Variante 2) Plage Rimini

Wählen sie als Einstieg eine Stelle am rechten Ufer des Strandes und beginnen sie eine Talüberquerung (Peilung 310°). Der Hang fällt leicht ab und sie schwimmen einige Minuten bis sie schneller an Tiefe gewinnen. Auf dem Grund werden sie auf die alte Strasse stossen, welche talabwärts durch eine Mauer befestigt wird. Drehen sie 90° nach rechts und folgen sie der Mauer. Die Mauer ist an einigen Stellen unterbrochen, folgen sie weiter dem ursprünglichen Verlauf der Mauer. Sie stossen irgendwann auf die Kuh, wenn sie dem Verlauf der Strasse nun weiter folgen, erreichen sie die Brücke von Lultzhausen. (siehe entsprechender Eintrag)


German Language French Language

Mühle/Moulin - Gefaachmillen

 
Tiefe:

Beschreibung des Tauchplatzes:

Die alte Mühle "Gefaachmillen" wurde vor Füllung des Stausees abgerissen und befand sich im Tal, unmittelbar vor der Verbotszone 1. Bei diesem Tauchgang muss man unbedingt darauf achten, nicht in Richtung der Verbotszone zu gelangen.

Interessante Punkte:

Strasse, alte Mühle, Wassereinläufe, Flussbett der Sauer

Fauna: Barsch, Hecht, Zander, Aale, Wels, Flusskrebs, Karpfen

Ablauf des Tauchganges:

Einstieg:  Am äussersten östlichen Ende des Strandes vor der Jugendherberge (wo die Fischerboote liegen) begeben sie sich ins Wasser. Wenn sie die Boje sehen, welche die Verbotszone markiert, können sie den maximalen Weg einschätzen. Die alte Mühle befindet sich ca. 50-75m vor dieser Boje im für Taucher freigegebenen Sektor. Wenn sie nun eine Talüberquerung planen, stossen sie am südlichen Hang auf einen kleinen Weg, dem sie in die Tiefe folgen. Wenn sie das Sauerbett erreichen, folgen sie der Kompassrichtung 340°, dort stossen sie auf die Grundmauern. Sie können anschliessend am nördlichen Hang austauchen und an der Oberfläche zurückschwimmen, oder, wenn der Luftvorrat reicht, nochmals eine Talüberquerung durchführen. Der Tauchgang eignet sich nur für erfahrene Taucher. Um die Mühle zu finden, braucht es gute Sicht und ggf mehrere Tauchgänge.

 


German Language French Language

Gëlle Fra

 
Tiefe: 23-26m

Die "Gëlle Fra" finden sie an der Strasse vor dem Brückenkopf (Pont-Insenborn). 

Beschreibung des Tauchplatzes:

Die alte Brücke, welche Liefrange und Insenborn verband, existiert nicht mehr. Sie können aber am Nord- und Südufer die Brückenpfeiler und die Strasse finden. Am südlichen Brückenpfeiler können sie den alten Wasserpegel noch finden, am nördlichen Ufer sind einige Gegenstände am Brückenkopf abgestellt. 

Interessante Punkte:

Brücke, Wasserpegel, Autoscooter, Hai, Gëlle Fra, Krebs, Laptop, Kasse, Zwergen, Figuren, ...

Fauna: Barsch, Hecht, Zander, Aale, Wels, Karpfen, Flusskrebs

Ablauf des Tauchganges:

Einstieg:

Folgen sie vom Brückenkopf aus der Strasse in östlicher Richtung, nach ein paar Metern finden sie die "Gëlle Fra".


23
German Language French Language

Roude Léiw

 
Tiefe:15-17m

Die Figur "Roude Léiw" finden sie am westlichen Ufer der "Ningsenerbaach" (Tal unterhalb der grossen Talbrücke zwischen Lultzhausen und Insenborn). 

Beschreibung des Tauchplatzes:

Sie können die Figur von mehreren Tauchplätzen aus erreichen: Lultzhausen Tauchbasis oder Bootseinlass, Insenborn "Rimini"

Fauna: Barsch, Hecht, Zander, Aale, Wels, Karpfen, Flusskrebs

Ablauf des Tauchganges:

Einstieg:

Variante 1: Sie können die Figur finden, indem sie die Brücke von Lultzhausen aufsuchen, der Mauer am rechten Strassenrand folgen bis zur Kuh, dort drehen sie um und halten sich erneut an der rechten Seite, diesmal allerdings entlang des Insenborner Hanges. Zu einem gegebenen Moment erreichen sie einen abknickenden Weg, dem sie aufwärts folgen. Die Figur erreichen sie in einer Tiefe von 17m.

Variante 2: Sie können auch vom Stand I aus eine Taldurchquerung durchführen bis sie auf die Strasse stossen. Drehen sie 90° nach rechts und folgen sie der Strasse an der rechten Seite entlang des Insenborner Hanges. Zu einem gegebenen Moment erreichen sie einen abknickenden Weg, dem sie aufwärts folgen. Die Figur erreichen sie in einer Tiefe von 17m.


24
German Language French Language

Léifreger Bréck

 
Tiefe: 21-24m

Beschreibung des Tauchplatzes:

Die alte Brücke über dem Bach "Béiwenerbaach" befindet sich kurz (150m südlich) vor dessen Einmündung in die Sauer.

Interessante Punkte:

Brücke, Figuren auf der Brücke, Grundmauern eines Stalls, alte Strasse, Strasse von Bavigne nach Liefrange, Felswand, gesunkener Fischernachen

Fauna: Barsch, Hecht, Zander, Aale, Wels, Karpfen, Flusskrebs

Ablauf des Tauchganges:

Einstieg:

Der Einstieg erfolgt über den Strand von Liefrange, im hinteren Bereich (vorletzte Treppe).

1) Alternative

Folgen sie der Kompasspeilung 210°, je nach Wasserstand fällt der Hang zuerst langsam ab, nachdem sie einen steileren Hang überqueren, erreichen sie die alte Strasse von Böwingen nach Liefrange. Überqueren sie diese und folgen sie dem Hang weiter in die Tiefe, bis sie die zweite Strasse erreichen. Folgen sie dieser Strasse nun in westlicher Richtung zur Brücke.

Vorsichtig: Bei schlechter Sicht erkennt man den letzten Teil der Strasse nicht, weil hier ein Teil fehlt. Halten sie einfach den ursprünglichen Kurs bei bis sie am Fuss des Hanges wieder die Strasse erkennen. Nun müssten sie nach weniger als 1-2 Minuten die Brücke erreichen. Das Durchtauchen sollten nur von erfahrenen Tauchern bei guter Sicht vorgenommen werden. Um zum Ufer zurückzukehren, folgen sie der Kompasspeilung 30°.

 

2) Alternative

Sie begeben sich zu den letzten Treppen (oder vorletzte Treppe, je nach Wasserstand) am Ende des Strandes. Bevor sie abtauchen, schwimmen sie an der Oberfläche um die Ecke, auf jeden Fall so weit, dass sie nicht mehr unter der darüber verlaufenden Hochspannungsleitung sind. Tauchen sie nun ab und halten sie einen Kompasskurs in westlicher Richtung (220°). Sie überqueren die alte Strasse zwischen Bavigne und Liefrange und gewinnen nun schnell an Tiefe. Am Fusse des Hanges schwimmen sie weiter in gleiche Richtung, als ob sie das Tal durchqueren wollten. Nach einigen Minuten erreichen sie das Bett des Baches, dahinter beginnt der Hügel wieder anzusteigen.  

Biegen sie nun 90° nach links ab und folgen sie dem Fuss des Hügels, resp. dem Verlauf des Baches. Es sind einige Baumstämme zu erkennen, bevor sie nach einigen Minuten die Brücke erreichen.


German Language French Language

Moulin de Liefrange

 
Tiefe: 25-28m

Beschreibung des Tauchplatzes:

Die alte Mühle wurde vor dem Befüllen abgerissen. Man erkennt nur noch einige wenige Überreste. Dem Flussbett folgend kann man das Wehr noch finden. Der Platz ist nur für sehr erfahrene Taucher geeignet, viel zu sehen gibt es bei dem Tauchgang allerdings nicht. Es ist auf genügend Luftvorrat zu achten, zurück muss man auf dem gleichen Wege.

Ablauf des Tauchganges:

Einstieg:

Der Einstieg erfolgt über den Strand von Liefrange, an der ersten Treppe, links der Badewiese. Hier peilt man den Kirchturm von Insenborn an und folgt dieser Peilung (ca 125-130°) unter Wasser. Nach einer längeren sandigen Ebene erreichen sie eine Strasse, welche unmittelbar vor der Mühle lag. Je nach Peilung verpasst man die Strasse, findet aber vielleicht das Flussbett. Spätestens wenn der Insenborner Hang erreicht ist, sind sie schon über dem Flussbett. Folgen sie dem Flussbett in östlicher Richtung, dort finden sie das alte Wehr. Es sind die letzten Überreste der Mühle, von den Grundmauern werden sie nicht mehr viel finden. Zurücktauchen müssen sie auf dem gleichen Weg. Berechnen sie unbedingt genügend Luft ein um diesen TG sicher durchzuführen. (geeignet nur für sehr erfahrene Taucher)


German Language French Language

mur d'étable

 
Tiefe:

Alte Stallmauern 

 

Ohne Abbildungen 


German Language French Language

Moulin - Luutschmillen (Loutschmillen)

 
Tiefe: 17-20m

Beschreibung des Tauchplatzes:

Die alte Mühle (Luutschmillen/Loutschmillen) befand sich im Tal zwischen Liefrange und Bavigne.

Interessante Punkte:

2 kleine Brücken, alte Strasse, Mühle, Wasserbett des Baches "Béiwenerbaach", Amphore, Fahrrad, Piratenboot, Skelett, Steilwand

Fauna: Barsch, Hecht, Zander, Aale, Wels, Flusskrebs, Karpfen

 

Ablauf des Tauchganges:

Einstieg: (Schwieriger Einstieg über einen Hang, nur für Taucher, welche fit sind)

Bei den Fischerbooten (Bitte die Angler respektieren und Abstand halten zu den ausgeworfenen Angeln)

Nachdem sie auf 17-20m Tiefe (abhängig vom Füllstand des Sees) die Strasse erreichen, biegen sie nach rechts ab und folgen der Strasse entlang der Mauer. Nach ein paar Minuten erreichen sie die erste kleine Brücke (durchtauchen nur für erfahrene Taucher empfohlen.) Überqueren sie die Brücke indem sie dem Kanal ca 15m folgen, biegen sie nun links ab. Dort finden sie die Betonplatten, auf welchen einige Gegenstände standen. Folgen sie der Kompasspeilung von 270° und sie erreichen einen weiteren Kanal.

Tauchgangsalternative 1.)

Wenn sie dem Kanal nach links folgen, finden Sie die zweite Brücke, dort können sie nach links drehen und folgen der Strasse über die erste Brücke zurück zum Abhang, wo sie dann austauchen können.

Tauchgangsalternative 2.)

Wenn sie dem Kanal an der Mauer entlang nach rechts folgen, gelangen sie zu einem "Keller". Es handelt sich um den Auslauf der Mühle. Tauchen sie weiter (Kompasspeilung 270°) und sie werden einige Überreste (Steinhaufen) der Mühle finden um schlussendlich zu einem zweiten Keller zu gelangen. Es handelt sich hierbei um den Wassereinlauf der Mühle. 

Wenn sie jetzt nach rechts tauchen (nördliche Richtung) können sie dem Bach, welcher die Mühle mit Wasser versorgte, nachtauchen und gelangen zur Staumauer.

Wenn sie nach links (südliche Richtung) tauchen, bleiben sie am Fuss des Uferhanges bis sie eine Felsformation erreichen. Hier finden sie Überreste eines Stalles, drehen sie sich nun um (90° Kompass) und schwimmen sie quer zum Tal zurück. Sie können nach kurzer Zeit die Überreste der Mühle finden. (Ruinen, Zwischendecke, Grundmauern, Holzbalken, Treppen...) Um zum Ausgangspunkt zurückzukehren, folgen die dem Kompass 90°, bis sie den Hang erreichen und tauchen sie dort in südliche Richtung zum Einstiegsort aus.


German Language French Language

Brücken / Pont Luutschmillen

 
Tiefe: 17-20m

Beschreibung des Tauchplatzes:

Die alte Mühle (Luutschmillen/Loutschmillen) befand sich im Tal zwischen Liefrange und Bavigne.

Interessante Punkte:

2 kleine Brücken, alte Strasse, Mühle, Wasserbett des Baches "Béiwenerbaach", Amphore, Fahrrad, Piratenboot, Skelett, Steilwand

Fauna: Barsch, Hecht, Zander, Aale, Wels, Flusskrebs, Karpfen

Ablauf des Tauchganges:

Einstieg: (Schwieriger Einstieg über einen Hang, nur für Taucher, welche fit sind)

Der Einstieg erfolgt am Hang bei den Fischerbooten (Bitte die Angler respektieren und Abstand halten zu den ausgeworfenen Angeln).

Nachdem sie auf 17-20m Tiefe (abhängig vom Füllstand des Sees) die Strasse erreichen, biegen sie nach rechts ab und folgen der Strasse entlang der Mauer.

Nach ein paar Minuten erreichen sie die erste kleine Brücke (durchtauchen nur für erfahrene Taucher empfohlen).

Weitere Möglichkeiten, welche sich an diesem Tauchplatz bieten, können sie dem Tauchplatz "Luutschmillen" entnehmen.


29
German Language French Language

Bréifkëscht

 
Tiefe: 17-20m

Der Briefkasten befindet sich am Tauchplatz "Luutschmillen" auf dem Betonpodest. Sehen Sie sich für Details die Tauchplatzbeschreibungen "Luutschmillen" und "Brécken Luutschmillen" an.


German Language French Language

Site de plongée Fuussefeld

 
Tiefe:

Tauchplatz Fuussefeld 

 

ideal für Anfänger, leicht abfallend, unter Wasser gibt es keine besonderen Sehenswürdigkeiten, welche angetaucht werden können, trotzdem sind schöne Tauchgänge möglich. (Achtung: im Sommer sind die Strände stark besucht!) 

 

Ohne Abbildungen


German Language French Language

Site de Plongée - Béiweneraarm

 
Tiefe:

Tauchplatz Béiweneraarm

 

Für Details bitte auf die jeweiligen Bilder klicken.

 

 


German Language French Language

Site de Plongée - Léifreg

 
Tiefe:

Tauchplatz Liefrange 

 

Für Details bitte auf die jeweiligen Bilder klicken.

 

(Achtung: im Sommer sind die Strände stark besucht!)

 


German Language French Language

Site de Plongée - Ënsber (Solarboot)

 
Tiefe:

Tauchplatz Insenborn (Solarboot)

Möglichkeiten Brücke, Hai, Scooter, Gëlle Fra, Schildkröte, etc...

Für Details sehen sie sich die einzelnen Punkte an.

(Achtung: im Sommer sind die Strände stark besucht!)


German Language French Language

Hirsch

 
Tiefe:

German Language French Language

Site de Plongée - Ensber Rimini

 
Tiefe:

Tauchplatz Rimini (Strand I) 

 

Für Details bitte auf die jeweiligen Bilder klicken.

 

(Achtung: im Sommer sind die Strände stark besucht!)

 


36
German Language French Language

Cowboy

 
Tiefe:

Beschreibung des Tauchplatzes:

Die Strasse, welche vom Yachtverein Lultzhausen in die Tiefe führt, hat früher (vor Errichtung des Stausees und dem Bau der neuen Talbrücke) die Dörfer Insenborn und Lultzhausen verbunden.  .

Interessante Punkte:

Brücke, Haus Hoffmann, Sauerbett, alte Strasse mit Mauerüberresten, Kuh, Hirsch, Wolf, "roude Léiw", Fahrrad, Strassenbeschilderung

Fauna: Barsch, Hecht, Zander, Aale, Wels, Flusskrebs, Karpfen

 

Ablauf des Tauchganges:

Variante 1 über die Brücke von Lultzhausen (Start an der Base Nautique Lultzhausen)

(bitte nehmen sie Rücksicht auf laufende Operationen der Rettungstaucher und verzichten sie ggf auf diesen Einstieg!)

Suchen sie an der Spitze am Fuss der grossen Felswand nach den Ruinen des Hauses "Hoffmann". Tauchen sie eine Kompasspeilung von 200° bis sie die alte Strasse erreichen, resp. den kleinen Hang hinter der Strasse (1-2 Minuten). Drehen sie sich nun 90° nach rechts und folgen sie dem Verlauf des Hanges resp der Strasse, welche sie zur Brücke führt. Nach wenigen Minuten erreichen sie die alte Steinbrücke. Wenn sie nach Besichtigung der Brücke der Strasse längere Zeit (10-12 Minuten) hangaufwärts in südlicher Richtung folgen, können sie die Figur "Cowboy" auf der Strasse stehend finden. Wenn sie dem Verlauf der Strasse folgen, können sie am Gebäude des Yachtvereins Lultzhausen, am Fuss der Talbrücke auszusteigen.

Variante 2: siehe Variante 1 genau umgedreht


German Language French Language

Site de Plongée - Base Nautique Lultzhausen

 
Tiefe:

Tauchplatz BNL (Achtet auf die Aktivitäten des SNJ und der Rettungstaucher)

Hier befinden sich Umkleidemöglichkeiten und Übungsplattformen der FLASSA, sowie eine Füllstation des Sportministeriums.

 

Für Details bitte auf die jeweiligen Bilder klicken.

 

(Achtung: im Sommer sind die Strände stark besucht!)

 


German Language French Language

Rommwiss

 
Tiefe:

Tauchplatz Rommwiss  

ideal für Anfänger, leicht abfallend, unter Wasser gibt es keine besonderen Sehenswürdigkeiten, welche angetaucht werden können. 

(Achtung: im Sommer sind die Strände stark besucht!)

 

 


German Language French Language

Site de Plongée - Auberge de Jeunessse

 
Tiefe:

Tauchplatz Jugendherberge  

(Achtung: im Sommer sind die Strände stark besucht!)

 

 


German Language French Language

Burfelt

 
Tiefe:

Tauchplatz Burfelt 

Der Tauchplatz nur mit Boot (Kayak oder sonstiges) oder langem Fussmarsch (nicht zu empfehlen) erreichbar.

(Achtung: im Sommer sind die Strände stark besucht!)

 


German Language French Language

Wollëf

 
Tiefe: 24-29 m

Beschreibung des Tauchplatzes:

Den Wolf findet man unterhalb der Strasse zwischen Insenborn und Lultzhausen, in Richtung Sauerbett .

Interessante Punkte:

Brücke, Sauerbett, alte Strasse mit Mauerüberresten, Kuh, Hirsch, Wolf, "Roude Léiw", Fahrrad, Strassenbeschilderung

Fauna: Barsch, Hecht, Zander, Aale, Wels, Flusskrebs, Karpfen


German Language French Language

Villa Wagner

 
Tiefe: 24-27m

Beschreibung des Tauchplatzes:

Die "alte Villa" ist eigentlich ein ehemaliges Wochenendhaus einer Familie Wagner. Das Haus war vor der Befüllung des Sees abgerissen worden, einen Teil der Grundmauern kann man noch finden. Durch die umgestürzte, dreieckige Terrassenplattform des Wochenendhauses, entstand die Sage von einer Kapelle im See.

Ablauf des Tauchganges:

Einstieg:

Der Einstieg erfolgt über die "Base Nautique" an den Treppen auf der linken Seite. (Vorsicht, auf der Base Nautique müssen Taucher die Aktivitäten des SNJ, sowie etwaige Rettungseinstätze und Übungen des CGDIS respektieren und dürfen diese nicht behindern!)

Nehmen sie als Kompasspeilung den gegenüberliegenden Betonsockel der alten Schwimmbrücke (ca 300°). Folgen sie dieser Peilung unter Wasser und durchqueren sie in der Tiefe das Sauertal, bis sie zum gegenüberliegenden Ufer kommen (ca 170m). Steigen sie nun etwas am Hang empor, wenn ihre Peilung genau war, stossen sie nun auf die Villa, anderenfalls stossen sie auf eine kleine Strasse. Suchen sie unterhalb dieser Strasse die Überreste des Wochenendhauses.

Um zum Ufer zurückzukehren, folgen sie die umgedrehte Kompasspeilung 120°, oder tauchen sie dort aus und kommen schwimmend zurück.

Achtung! Tauchgang ist nur für erfahrene Taucher, an der Base Nautique herrscht Bootsverkehr, unbedingt Boje benutzen und auf Boote achten.


German Language French Language

Trainingsplattformen FLASSA

 
German Language French Language

Plateforme SACL

 
Tiefe:

Übungsplattform des Sub Aqua Club Luxemburg


45
German Language French Language

Croix - Squeleton

 
Tiefe: 17-20m

Beschreibung des Tauchplatzes:

Das Haus "Hoffmann" wurde vor Füllung des Stausees abgerissen und befand sich im Tal nahe der Brücke von Lultzhausen. Heute findet man noch Teile der Grundmauern, Holzbalken und Pfeiler des alten Stalles. In einer Ecke der Felswand findet man das Skelett. 

Interessante Punkte:

Brücke, Felswand an der Spitze, Haus Hoffmann, Skelett, Cowboy, Villa Wagner, Übungsplattformen, viele Fische unter den schwimmenden Bootsstegen

Fauna: Barsch, Hecht, Zander, Aale, Wels, Flusskrebs, Karpfen

Ablauf des Tauchganges:

Einstieg:

Base Nautique Lultzhausen

(bitte nehmt Rücksicht auf laufende Operationen der Rettungstaucher)

Suchen sie an der Spitze am Fuss der grossen Felswand in einer Tiefe von 18-20m die Ruinen des Hauses "Hoffmann".  Sie stossen direkt auf die Grundmauern, einen Stützpfeiler des Stalles und in den Steinhaufen einige Holzbalken des alten Hauses. Halten sie sich hinter dem Ziegelpfosten in Richtung Felswand zwischen 18 und 20 Metern, dort finden sie das Skelett.


German Language French Language

Promenade / petit chemin

 
Tiefe:

Alte Strasse, welche in Richtung "Gefaachmillen" führt.


German Language French Language

Plateforme

 
Tiefe:

Übungsplattform auf der alten Strasse in Richtung Bavigne (Tiefe zwischen 5 und 9 m)

 


German Language French Language

étable

 
Tiefe:

Überreste eines kleinen Stalles


55
German Language French Language

Hirsch / Cerf

 
Tiefe:

Beschreibung des Tauchplatzes:

Sehr schöner und angenehmer Tauchspot im Winter bei niedrigem Wasserstand. Im Sommer ist eine Parkgebühr fällig. Sie gehen bequem über die Strasse sofort ins Wasser, von dort aus können Sie mehrere Tauchstellen antauchen. Wassertiefe und Sicherverhältnisse sind stark abhängig von Jahreszeit und Temperaturen.

Interessante Punkte: Hirsch

Fauna: Barsch, Hecht, Zander, Aale, Wels, Flusskrebs, Karpfen

Ablauf des Tauchganges:

Einstieg: Straße beim Solarboot

Suchen Sie die Spitze der Kurve in Richtung Westen. Danach nehmen sie eine Kompasspeilung von etwa 240°, nach kurzer Zeit kommen 2 Erhöhungen, unmittelbar danach sollte der Hirsch erscheinen. (Zeit ungefähr 8 Minuten Richtung Westen.)


German Language French Language

Hausruinen / ancienne maison

 
Tiefe:7-11

Beschreibung des Tauchplatzes:

Sie finden noch einige Ruinen eines alten Hauses. An diesem Tauchplatz sind bei Nachttauchgänge viele Aale aktiv.

Interessante Punkte: Cowboy, Brücke, Haus "Hoffmann", Skelett, Felswand, Ruinen

Fauna: Barsch, Hecht, Zander, Aale, Wels, Flusskrebs, Karpfen

Ablauf des Tauchganges:

Einstieg: 

Dieser Tauchplatz eignet sich hervorragend um auszutauchen, zB. nach einem Tauchgang auf der Brücke und Besichtigung des Cowboys. 

 


German Language French Language

 
Tiefe:

German Language French Language

 
Tiefe: